Was ist Wado-Kai-Karate?

Wado-Kai Karate wurde in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts von
Prof. Ohtsuka in Japan entwickelt.

Er verband Standpositionen und Bewegungen des ursprünglichen japanischen
Budo mit Techniken des Kendo und Ju Jiutsu und fügte Elemente hinzu, die er
dem alten chinesischen Kempo entnahm.

Wado-Kai ist eine der bekanntesten und in Wettkämpfen erfolgreichsten
Karate-Stilrichtungen der Welt, die besonders in Japan weit verbreitet ist.

Eine Trainingseinheit besteht aus folgenden Segmenten:

  • Aufwärmen durch Gymnastik und Dehnnübungen
  • Grundschule (man steht in einer Reihe nebeneinander und führt im vorwärts Gehen auf Kommando eine Technik auf einen imaginären Gegner aus
  • Partnerübungen/Selbstverteidigung
  • Kata (verschiedene Techniken, die in fest gelegte Bewegungsabläufe eingebaut sind)

Wer möchte, hat bisweilen auch die Gelegenheit, das Erlernte im lockeren Freikampf mit angedeuteten Techniken (ohne Körperkontakt!), auszuprobieren.

Ein wichtiger Grundsatz ist, dass jeder, egal wie alt oder fit, diesen Sport nach seiner Veranlagung ausüben kann und entsprechend Rücksicht auf ihn genommen wird.