Aikido Judo Ju-Jitsu Shotokan-Karate Wado-Kai-Karate

Aktuelle News

Stormarner Jugendturnier in Gline

Am 28. und 29.09.2013 starteten die Kämpfer des Judo-Klubs beim Stormaner Jugendturnier.
Am Samstag starteten  Piet, Jeremy und  Zino in der der Altersklasse U12. In der Gewichtsklasse -35kg trat der JKK mit zwei Wettkämpfern an: Zino Saidan und Jeremy Puhani, der diesmal überraschenderweise das Gewichtslimit dieser Klasse knapp erfüllte, nachdem er diesen Sommer bereits mehrfach -38kg gestartet war.
Während der etwas unerfahrenere Zino leider nach zwei verlorenen Kämpfen gegen starke Gegner ausschied, hatte Jeremy an diesem Vormittag eindeutig das "Glück des Tüchtigen" auf seiner Seite:
Nach einem mühelos vorzeitig gewonnenen ersten Kampf blieb sein zweiter Kampf ohne Wertung für beide Wettkämpfer. Dass sich die Kampfrichter daraufhin für Jeremy als Sieger entschieden, hatte er insbesondere einer sehr guten Aktion im Boden zu verdanken, bei der er seinen Gegner kurzzeitig in den Haltegriff zwang, bevor der Kampf wegen Verlassens der Matte unterbrochen wurde.
Auch in Jeremys Halbfinalkampf gegen Eldar Mammadov vom Budokan Lübeck stand es noch Null zu Null, als Jeremy in der vorletzten Sekunde für eine Innensichel eine nach Ansicht dieses Reporters gerechtfertigte, wenn auch von gegnerischer Seite nicht ganz akzeptierte Yuko-Wertung zugesprochen bekam.
Im Finale hatte dann das umsichtige Coaching seines älteren Bruders Benjamin erheblichen Anteil an Jeremys Erfolg. Denn während sein Gegner die längste Zeit vorne übergebeugt kämpfte, gelang es Jeremy, den Zurufen seines Bruders entsprechend, eine aufrechte Haltung beizubehalten, was nach wiederum punktlosem Kampf, den Ausschlag gegeben haben mag, dass Jeremy ohne lange Diskussion den Turniersieg zugesprochen bekam.
Piet Matthes startete etwas verschlafen in seinen ersten Kampf, welchen er leider knapp verlor. Im zweiten Kampf hat er gewohnt stark gekämpft und richtig Gas gegeben. Nachdem er seinen Gegner mit Yuko auf die Matte geworfen hatte, hat er sich den Sieg mit einem Haltegriff gesichert.  Im dritten Kampf ist er leider unglücklich in einen Haltegriff geraten und musste den Traum vom Treppchen auf das nächste Turnier verschieben.
Die Altersklasse U15 am Sonntag verzeichnete insgesamt eine deutlich geringere Teilnehmerzahl als die U12 am Tag zuvor. Auch für den JKK traten "nur" die  Routiniers Justus von Krosigk,  Benjamin Puhani und Nathalie Klee an. Sie wurden dabei vor Herausforderungen von höchst unterschiedlicher Schwierigkeit gestellt:
Während auf Justus in der Gewichtsklasse -43kg ein Starterfeld von zehn Wettkämpfern und darunter ein Großteil der norddeutschen Elite wartete, hatte Benjamin in seinem Fünfer-Pool -60kg die eindeutig leichteren Aufgaben zu lösen.
Dass die Kämpfe in diesen beiden Gewichtsklassen nach einiger Zeit parallel liefen, verwehrte es leider den beiden Kieler Jungs, die ja beide eine Übungsleiter-Ausbildung absolviert haben, sich in den entscheidenden Situationen gegenseitig zu coachen.
Darunter hatte vor allem Justus von Krosigk zu leiden, der nach einer knappen Niederlage und einem Sieg sich in seinem dritten Kampf eine wahre "Kami-Shio-Gatame"-Schlacht mit abwechselnder Ober- und Unterlage lieferte. Dass sein Gegner daraus letztlich mit einer Yuko-Wertung hervorging, führte zur zweiten Niederlage und damit zum Ausscheiden von Justus, trotz seiner guten Form und seines beachtlichen Kampfgeistes.
Benjamin Puhani konnte seine vier Kämpfe alle vorzeitig für sich entscheiden [ "mit schönen Techniken", wie die zuständige Kampfrichterin anschließend am Kaffeestand meinte]. Lediglich gegen den starken Nick Husfeld vom TS-Einfeld leistete er sich eine kurze Konzentrationsschwäche, durch die er in einen Haltegriff geriet; glücklicherweise außerhalb der Matte. Diese Scharte wetzte er aber anschließend gleich wieder aus, als er seinen Gegner, nachdem er ihm "angeboten" hatte, nach hinten zu werfen, auf dessen eigenen Rücken landen ließ.
Auch wenn heute, wie gesagt, die ganz große Herausforderung fehlte, lässt sich sicherlich sagen, dass Benjamin, der gewichtstechnisch noch über zwei Kilogramm Spielraum hat, mit diesem Turniersieg in der Klasse -60kg nun richtig "angekommen" ist.
Ebenfalls erfreulich war die Leistung von Nathalie Klee, welche in 4 Kämpfen ihr Können unter Beweis stellte. Drei Gegnerinnen legte sie vorzeitig mit „Ippon“ auf die Matte, lediglich im letzten Kampf verlor sie durch eine kleine Unachtsamkeit. Somit ergatterte sich Nathalie einen verdienten 2. Platz.
Wir gratulieren allen Kämpfern.

weitere Bilder

Euer JKK

 

Schwanen Cup 2013

Der Schwanencup fand am vergangenen Samstag, den 07.und 8.9.13 zum achten Mal und wieder mit internationaler Beteiligung statt. Wie in den vergangenen Jahren traten viele sehr gute Judoka an, so dass sich ein Turnier mit Meisterschaftscharakter bot. In der Altersklasse U11(m) waren insgesamt 101 Kinder gemeldet. Bei den Minis starteten Noa Alten und Malik Benna, beide schmissen ihre Gegner auf die Matte und erreichten einen verdienten 3. Platz. Von den U12ern des JKK traten Laszlo, Piet, Jeremy, Costa und Zinedine an. Alle haben gut gekämpft, aber leider erhielt keiner eine Platzierung. Laszlo verlor in einer sehr großen Gewichtsklasse mit 15 Teilnehmern beide Kämpfe. Piet konnte den ersten Kampf mit einem schönen Tani Otoshi gewinnen, verlor dann aber die nächsten beiden Kämpfe. Jeremy verlor zwar den ersten Kampf, gewann dann aber drei Kämpfe mit tollen Würfen. Ein gelungener Ko-Uchi-Maki-Komi und ein sauberer O Goshi verhalfen ihm zum Sieg. Costa trat zweimal an und verlor leider beide Kämpfe. Zinedine konnte viermal kämpfen und davon zwei Siege verzeichnen.

Justus von Krosigk konnte auch an diesem Wochenende erneut überzeugen. Er gewann souverän alle seiner vier Kämpfe und brachte seine starken Kontrahenten vor allem mit seinem tollen Tani-otoshi immer wieder ins Schwitzen. Auch konditionell war er den anderen deutlich überlegen, was neben seiner Schnelligkeit und technischen Vielseitigkeit weitere Turniererfolge bringen wird.

Auch Benjamin Puhani konnte seine Topform während des Turniers bestätigen. Nach einem schnellen Auftaktsieg in weniger als fünf Sekunden verlor er seinen zweiten Kampf nach einer Verlängerung mit Golden Score, nach der es immer noch unentschieden stand, durch Kampfrichterentscheid. Im anschließenden Kampf um Platz drei gab er unglücklich seine Führung auf und verlor im Haltegriff. Für die nahende Saison ist er aber dennoch bestens vorbereitet.

Am Sonntag waren die Mädels des JKK’s an der Reihe. In der U12 starteten Leona Hauberg und Vanessa Hansen. Leider kämpften beide in einer Gewichtsklasse, welche international und mit starken Gegnern besetzt war. Beide kämpften anfangs etwas zurückhaltend, steigerten sich jedoch von Kampf zu Kampf und konnten sich somit beide einen verdienten Platz auf dem Treppchen sichern. Vanessa errang den 2. und Leona den 3. Platz.

In der U15 gingen Synthia Kollar und Nathalie Klee für den JKK an den Start. Synthia kämpfte in einer mit starken Gegnern besetzten Gewichtsklasse. Trotz guter Leistung schaffte sie es leider nicht bis aufs Treppchen.  Nathalie zeigte in ihrer Gewichtsklasse gute Kämpfe und ergatterte sich somit in der Gewichtsklasse -63kg eine Bronzemedaille.

Bei den Jugendlichen unter 18Jahren ging Jana Schmidt an den Start, trotz enormen Ehrgeiz und einer tollen Leistung konnte sie sich nicht gegen die erfahrenen Gegner in dieser Gewichtsklasse durchsetzen und belegte einen verdienten 3. Platz.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren Erfolgen und freuen uns schon jetzt auf das nächste Turnier mit euch!

Eure Trainer vom Judo-Klub-Kiel

weitere Bilder

Tag des Sports in Kiel

1.September 2013 - Torsten Albig besuchte auch den JKK

Den 17. "Tag des Sports" haben nicht nur unsere kleinen und großen Judokas mit vereinten Kräften gemeistert, sie hatten auch viel Spaß daran, bei der Mitmachaktion mit interessierten Gästen verschiedene Judotechniken auszuprobieren.
Trotz kleiner Schauer zwischendurch haben sie gemeinsam bei dem Bühnenauftritt auf der Moorteichwiese das Publikum begeistern können.

Wirbedanken uns bei allen Teilnehmern für Euer Engagement.

weitere Bilder

Johanna Bodien-JKK

HU-Cup Judokas des JKK`s zeigten Biss

Am Samstag, den 24.8.2013 fuhren 9 Kinder der U9 und U11 mit Yessica Lorenzen, neuer Trainerin der Judo-Kinder und Jugendlichen im JKK zum HU Cup nach Henstedt-Ulzburg. Bei einer überschaubaren Teilnehmerzahl und guter Atmosphäre in der modernen Halle holten alle unsere Judokas eine Platzierung!
Ob mit viel Wettkampferfahrung, wie Jeremy Puhani, mit über 17 Turnieren oder als völliger Neuling in der Turnierwelt, wie Silvania Costa: beide erlangten einen verdienten 1. Platz und holten sich Goldmedaillen und Urkunden bei der Siegerehrung ab. Auch Leona Hauberg, Tjark Butze und Knut Matthes konnten jeweils in ihren Gewichtsklassen alle Kämpfe für sich entscheiden und erhielten die Goldmedaille. Tolle zweite Plätze gingen an Piet Matthes und Edilson Costa. Bronze erreichten Fin Lahl und Thilo Kronenberg, die z.T. nur gegen die eigenen Vereinsmitglieder unterlagen! Leona Hauberg und Piet Matthes konnten zusätzlich noch an Freundschaftskämpfen teilnehmen und zwangen auch hier ihre Gegner/in auf die Matte.
Am Sonntag, den 25.08. fuhren unsere älteren Kämpfer mit Marina Sieh nach Henstedt-Ulzburg. Die U14 und U17er waren ebenfalls sehr erfolgreich. Besonders bemerkenswert waren die Kämpfe von Justus von Krosigk, er überzeugte in allen fünf Kämpfen mit sauberen Techniken und guter Ausdauer.  Orlando Hildebrand, Jakob Welker, Jana Schmidt, Jasmin Rosenbach und Sino Saidan zeigten ebenfalls ihr Können und wurden mit Medaillen und Urkunden für ihre Leistung belohnt.

Weitere Fotos vom Turnier


Der Judo-Klub-Kiel

Saisonabschluss der JKK- Judo-Gruppen in der Friedrich-Junge-Schule

Nachdem die kleinen und großen Judoka nach Monaten intensiven Trainings Ende Mai d. J. ihre Gürtelprüfung bestanden hatten, nahte nun das Ende des erfolgreichen Trainings-Halbjahres.

Am 19. Juni 2013, dem letzten Trainingstag vor den Sommerferien, wurde deshalb nicht mehr in der Halle fleißig trainiert, sondern bei schönstem Sommerwetter draußen vor der Tür der Saisonabschluss gefeiert.

Grillen, Spielen und Toben auf dem grünen Rasen vor der Sporthalle für die kleinen und großen Aktiven, Gedankenaustausch zwischen Eltern und Trainern – alles zusammen ergab die richtige Mischung für einen entspannten Abschluss vor der Sommerpause.

Dank des Engagements von Trainern und Eltern herrschte eine familiäre Atmosphäre, in der sich alle wohlfühlten.

Ein herzliches Dankeschön

-    dem Verein für Grillwürstchen und Getränke,

-    den fleißigen Müttern für die vielen appetitlichen Salate und die leckeren Kuchen und

-     last, not least an Petrus, der die kräftigen Gewitter und den Starkregen erst schickte, als alle bereits wieder wohlbehalten zu Hause waren.

 

Erholsame Ferien wünschen allen Judoka und ihren Eltern

das Trainerteam der Friedrich-Junge-Schule

Elke, Tanja und Klemens

sowie die Trainingshelfer/innen

Bianca, Emma, René und Caitlin.

Judo-Kyu-Prüfung in der Trainingsstätte Friedrich-Junge-Schule

Die Prüfung haben bestanden zum:

8. Kyu (weiß-gelber Gürtel):          Frida, Lucas, Jakob, Marek, Maximilian, Robert und Tom
7. Kyu (gelber Gürtel):                 Anton, Birger, Florian, Hilda, Mattis und Skrollan
6. Kyu (gelb-oranger Gürtel):        Cheyenne und Jana
5. Kyu (oranger Gürtel):               Stine und Tom
4. Kyu (orange-grüner Gürtel):      David
 
Das Trainerteam Elke, Tanja und Klemens gratuliert den Prüflingen zur bestandenen Prüfung.